Willkommen auf der Website der Innovative Web AG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken
  • Druck Version
eGov Fokus 1/2018: Die Schweiz im Europäischen E-Government – Projekte und Perspektiven
1. Juni 2018
09:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Berner GenerationenHaus
Bahnhofplatz 2
3011 Bern
Preise:
CHF 290.- regulär
CHF 240.- ermässigt*
CHF 90.- Studierende mit Nachweis

* Ermässigungen sind auf der Webseite der Veranstaltung ersichtlich
Organisator:
E-Government-Institut
E-Mail:
e-government@bfh.ch
Anmeldung:
Anmeldungen werden hier entgegengenommen.
Website:
https://www.wirtschaft.bfh.ch/de/forschung/e_government_institut/veranstaltungen/egov_fokus_118.html


Allgemeine Informationen
Europa macht vorwärts mit digitalen Infrastrukturen und E-Government nach den Prinzipien digital by default, cross border by default, interoperability by default und once only. Welchen Impact hat das für die Schweiz? Welche Massnahmen sind notwendig, um interoperabel und/oder konkurrenzfähig zu sein?

Im Fokus des Europäischen E-Government stehen die Strategie für einen Digitalen Binnenmarkt und der E-Government Action Plan für die umfassende Digitalisierung und Vereinfachung der Behördeninterkationen für Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen. Viele Mitgliedsländer bereiten Ihre Infrastrukturen mit umfassenden Aktivitäten auf diese Veränderungen vor. Die Schweiz hat sich mit der Unterzeichnung der Ministerial Declaration on E-Government (Tallinn Declaration) auf die Umsetzung der europäischen Prinzipien verpflichtet. Der nächste E-Gov Fokus des E-Government Instituts der Berner Fachhochschule präsentiert Implementierungsaktivitäten ausgewählter Länder und regt die Diskussion an, wie die Umsetzung der europäischen Prinzipien in der Schweiz auf strategischer und operativer Ebene erreicht werden kann.

Zielpublikum
Die Veranstaltung ist eine Wissenstransfer-Veranstaltung des BFH-Zentrums Digital Society und wird vom E-Government Institut organisiert. Sie richtet sich an Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung (Bund, Kantone, Städte und Gemeinden), an Politikerinnen und Politiker, an Dienstleister aus der Privatwirtschaft, an Projektleitende und -mitarbeitende sowie an praxisinteressierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.